Startseite
Aktuelles
Gemeindehaus
Vereine
Infrastruktur
Verwaltung
Die Geschichte
Neubaugebiet
Service




Guten Tag, heute ist der 27.06.2017 :: English :: Druckversion
Sie befinden sich hier: Aktuelles / 

Die aktuellsten Informationen finden sie auf

 

LOCALBOOK

___________________________________________________________________

Gemeinsames Kochen und Essen im Gemeindehaus

Erstmals bietet die Ortsgemeinde am Sonntag, den 08. März 2015 ein gemeinsames Mittagessen für alle Einwohner an. Und weil „gemeinsam“ einfach besser ist, sind alle Teilnehmer, sofern sie möchten, eingeladen, beim Kochen zu helfen.

Es wird Geschnetzeltes mit Spätzle geben, dazu Salat und Dessert.

Da Spaß und Zusammenhalt im Vordergrund stehen soll, wird der Kostenbeitrag je Teilnehmer so gestaltet sein, dass die Einkäufe für das Essen abgedeckt sind.

Daher kann der Preis auch erst später genannt werden.

 

Anmeldungen bis zum 20.02.2015 beim Ortsbürgermeister Stefan Bill, einem der Beigeordneten oder telefonisch unter 06782-9849910 bzw. per Email: verwaltung@meckenbach.com.

Der nachfolgende Termin für gemeinsames Essen/Kochen ist Pfingstsonntag, 24.05.2015.

 

___________________________________________________________________

Spieleabend im Gemeindehaus

Am Montag, den 23. Februar 2015 veranstaltet die Ortsgemeinde Meckenbach ab 19.00 Uhr Ihren ersten Spieleabend im Gemeindehaus zu dem alle Meckenbacher Einwohner herzlich eingeladen sind.

Neben dem Angebot von „gängigen“ Karten-, Brett- und Würfelspielen ist beabsichtigt, auch ein kleines Quiz vorzubereiten, bei dem sowohl „altes wie auch junges Wissen“ gefordert sein wird.

Vielleicht gelingt es auch, einen Tisch für „Skat“, „Schafkopf“ o.ä. zu aktivieren.

Anmeldungen bis zum 10.02.2015 beim Ortsbürgermeister Stefan Bill, einem der Beigeordneten oder telefonisch unter 06782-9849910 bzw. per Email: verwaltung@meckenbach.com.

 

___________________________________________________________________

20 Jahre Jugendfeuerwehr Meckenbach

Am Samstag, 16.06.12 feierte die JFW Meckenbach ihr 20-jähriges Bestehen. Nachdem der Jugendfeuerwehrwart Martin Bill zu
Beginn der Veranstaltung zuerst die Jugendlichen aus den Gastwehren mit ihren Jugendwarten gegrüßte, hieß er auch den
Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Petry, den Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr, den Wehrleiter der VG-Birkenfeld
Bernhard Schneider, sowie den Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Meckenbach Jochen Bill und den Bürgermeister der
Gemeinde Meckenbach Werner Möhlecke recht herzlich willkommen und bedankte sich, dass sie alle der Einladung gefolgt
waren.

Nach den Begrüßungen und Ansprachen ging es dann auch gleich mit dem Jugendwettbewerb los. Dazu waren an
verschiedenen Stellen im Ort Stationen aufgebaut, bei denen die Jugendlichen mit ihren Betreuern ihr Können und Geschick
unter Beweis stellen konnten. Unterstützt wurde der Wettbewerb auch vom THW Idar-Oberstein und von den Maltesern aus
Birkenfeld, die jeweils eine Station mit ihrer eigenen Ausrüstung eingerichtet hatten. Gewonnen hatte die Gelände-Rallye die
Gruppe der Jugendfeuerwehr aus Birkenfeld mit ihrem Jugendwart Michael Maier. Alle teilnehmenden Gruppen erhielten
Gewinne und bekamen eine Teilnehmerurkunde ausgehändigt.

Jeder Gast und jede Jugendfeuerwehr erhielten zum Schluss noch ein kleines Gastgeschenk in Form einer Kachel, die an das
Jubiläum erinnern soll.

Bei geselligem Beisammensein mit Würstchen und Frikadellen vom Rost ließen alle den Tag fröhlich ausklingen.

Der Jugendfeuerwehrwart und sein Stellvertreter Christian Bill bedanken sich auch im Namen der Jugendlichen bei allen
Helfern, die zum Gelingen dieses Jubiläumfestes beigetragen haben. Dies waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr
Meckenbach, die Kameraden der Altersabteilung, der Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr, die Freiwillige Feuerwehr
Baumholder, die den ELW 2 und den AB-TWS 1 in Stellung gebracht hatten sowie die Fa. Siebdruck Lengler für die kostenlose
Herstellung der Gastgeschenke. Ein Dankeschön geht auch an das THW Idar-Oberstein und an den Malteser Hilfsdienst aus
Birkenfeld für das Mitwirken beim Wettbewerb und an alle, die das Jubiläum durch eine finanzielle Spende unterstützt haben. 

 

 

 

___________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft

Am Freitag, dem 03.03.2012 um 20 Uhr findet im Gemeindehaus in Meckenbach die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft statt

Tagesordnung:

1. Jahresbericht

2. Kassenbericht

3. Verwendung der Jagdpacht

4. Beschluss einer neuen Satzung für den Jagdbezirk Meckenbach

5. Aufwandsentschädigung für den Jagdvorstand

6. Verschiedenes

Die Jagdgenossen werden hiermit zu dieser Versammlung eingeladen.

Die Niederschrift der Jahreshauptversammlung liegt in der Zeit vom 19.03 bis einschl. 02.04.2012 beim Vorsitzenden Oswald Steffen zur Einsicht aus.

Der Vorstand

___________________________________________________________________

Wieder zwei neue aktive in der FFw Meckenbach

In der vergangenen Feuerwehrübung konnte der Wehrführer der Meckenbacher Feuerwehr, Jochen Bill, zwei neue Kameraden begrüßen. Cedric Wüst und Christoph Bernthaler waren zuvor vom Wehrleiter der Verbandsgemeinde Birkenfeld, Bernhard Schneider, aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr verpflichtet.

___________________________________________________________________

Beförderungen und Neuzugänge bei der FFw Meckenbach

Am 7.11.2010 wurde im Rahmen der monatlichen Feuerwehrübung der FFw Meckenbach Wehrleiter Bernhard Schneider begrüßt. Drei aktive Kameraden wurden auf Grundlage der von Ihnen erbrachten Leistungen und abgeschlossenen Lehrgänge befördert. Martin Bill sowie Jochen Bill wurden zum Hauptfeuerwehrmann und Mark Steffen zum Oberfeuerwehrmann befördert. Zudem begrüßen die Kameraden zwei Neulinge in Ihrer Runde. Fabian Napierala und Kevin Wiesen wurden durch Bernhard Schneider in den aktiven Dienst aufgenommen. Beide stammen aus der erfolgreichen Nachwuchsschmiede der FFw Meckenbach, der Jugendfeuerwehr.

Von links nach rechts: Martin Bill (HFM), Fabian Napierala(FMA), Mark Steffen(OFM), Kevin Wiesen(FMA), Jochen Bill(HFM)

Bild1: Aufnahme von Fabian Napierala und Kevin Wiesen in de FFw
Bild2: Beförderung von Martin Bill und Jochen Bill zum HFM
Bild3: Beförderung von Mark Steffen zum OFM

___________________________________________________________________

Picknick Förderverein Freiwillige Feuerwehr Meckenbach

Am 07.08.10 fand das Picknick des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Meckenbach
statt. Dazu waren alle Mitglieder und Helfer vom Tag der offenen Tür eingeladen. Für diesen
Tag hatten die Mitglieder beschlossen, dass es zum Essen für Jeden Grillhähnchen geben soll.
Dafür wurde kurzerhand die Rollbratengrillanlage dazu verwendet, die Hähnchen knusprig
und lecker zu grillen. Das war eine Premiere und wie man auf dem Bild sehen kann, ist es den
Verantwortlichen sehr gut gelungen. Jeder hat sich nach dieser Köstlichkeit im wahrsten
Sinne des Wortes die Finger geleckt und alle waren der Meinung, dass man dieses Essen
gerne mal wiederholen sollte.

___________________________________________________________________

Meckenbach - 3. Platz im kreisinternen Wettbewerb 2010„Unser Dorf hat Zukunft

Meckenbach - 3. Platz im kreisinternen Wettbewerb 2010„Unser Dorf hat Zukunft“ Wie schon 2004 belegt Meckenbach einen hervorragenden 3. Platz und wird dafür am 6. Oktober, im Rahmen der Preisverleihung durch den Landrat mit einem Geldpreis geehrt.Als kleinster der zwölf in diesem Jahr teilnehmenden Orte haben wir wieder einmal viele Gemeinden hinter uns gelassen. Darauf sind wir sehr stolz, zeigt es doch, dass wir absolut auf dem richtigen Weg sind.

 

In der Nahezeitung vom 30.06.2010 erschien folgender Beitrag zum Besuch der Bewertungskommision:

Unter dem Motto "natürlich-er-leben" überzeugte das kleinste Gemeinwesen unter den zwölf Aspiranten, Meckenbach. Immerhin zwei Dutzend der nur noch 113 Bewohner empfingen mit ihrem Oberhaupt Werner Möhlecke die Kommission im Gemeinschaftshaus. Eine Projektgruppe aus vier 14 bis 16 Jahre alten Jungen hatte unter Leitung von Stefan Bill sämtliche Einwohner befragt, um zum Beispiel auszuloten, wie wohl sich die Menschen im Dorf fühlen, wie wichtig für sie schnelles Internet ist, ob sie einen Jugendraum als notwendig erachten oder was sie für verbesserungswürdig halten. Nun erläuterten Christoph Bernthaler, Fabian Napierala, Kevin Wiesen und Cedric Wüst die ersten Erkenntnisse, die sie bei der Auswertung gewannen. Auch vom Zusammenhalt und vom Engagement der Bevölkerung war die Jury angetan.

 

Das Engagement der Meckenbacher Jugend imponierte der Jury des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“.

 

___________________________________________________________________

Dorfjugend gibt Anstöße

Artikel aus der Nahe-Zeitung Nr.250 vom 28.10.2009

___________________________________________________________________

Unser Beitrag zum SWR1 Puzzle "Wir sind EINS"

___________________________________________________________________

Der Meckenbacher Künstler Axel C. Gross hat in seiner Zeichnung einige wesentliche Elemente seines Wohnortes wiedergegeben. Das offene (Scheunen-)Tor ist Synonym für die sprichwörtliche Herzlichkeit des Ortes und seiner Bewohner, und das nicht nur an den Tagen der Offenen Tür (Christi Himmelfahrt bei der Feuerwehr und am letzten Novembersonntag in Künstleratelier). Seit 1896 gibt es einen traditionsreichen Männergesangverein. Geweih und Wildschwein stehen für den Wald- und Wildreichtum, der schon Jäger aus aller Herren Länder angelockt hat. Mit Hufeisen, Hobel, Schüssel, Glas, Äskulap-Stab, Milchkanne und Autoemblem gibt er Hinweise auf die unterschiedlichen „Betriebe“, die im Ort ansässig sind. Der alte Grenzstein von 1757 verdeutlicht, dass die Einwohner schon viele Jahrhunderte gelernt haben, mit territorialen Grenzen zu leben und sie zu überwinden. Die getöpferte Vase hätte auch in einem der alten Hügelgräber gefunden werden können, ist aber neuesten Ursprungs; entstanden in einer hier ansässigen Keramikwerkstatt – traditionell hergestellt und gebrannt nach keltischen Vorbildern. Damit schließt sich der Kreis zum offenen Tor, dessen oberer Rundbogen das alte keltische Sonnenrad zum Vorbild hat. Ach ja, und der Hahn – das ist das Meckenbacher Wappentier.

(Idee und Gestaltung: Axel C. Gross und Stefan Bill)