Bitte bleibt daheim!

Wer die Nachrichten verfolgt, hat gemerkt, dass sich die Ereignisse überschlagen. Sinn und Zweck aller verordneten Maßnahmen ist, sozusagen „vor die Welle“ zu gelangen, um nicht von Ihr überrollt zu werden.

Daher hat der Landkreis Birkenfeld eine Allgemeinverfügung erlassen, die das Betreten von öffentlichen Orten verbietet. Darunter fallen u.a. Straßen, Wege und Plätze.

Das Verbot gilt ab Montag, 23.03.2020, 0 Uhr.

Begründete Ausnahmen sind zugelassen (z.B. auch Spaziergänge zu Zweit, wobei ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten ist).

Als Gemeinde haben wir keine Befugnis, Maßnahmen zu verordnen. Deshalb kann ich nur eindringlich Bitten:

Bleibt zu Hause und vermeidet soziale Kontakte, auch mit Angehörigen u. Nachbarn.
Haltet Abstand zu anderen Personen, insbesondere zu denen, die der Risikogruppe angehören (Ältere ab 60 Jahren, Menschen mit Immunschwäche, Menschen mit Vorerkrankungen und Raucher).

Gleichzeitig bitte ich alle jüngeren Bürgerinnen und Bürger, die helfen können, die „Hilfsbedürftigen“ zu unterstützen (Einkaufen, mit dem Hund rausgehen, …). Helfer können sich gerne bei mir auch per Email, WIRE oder unter meiner Telefonnr. 06782-9831999 melden.
Helfende sind dann im Rahmen des Ehrenamtes über die Unfallkasse versichert.

Alle, die weiterhin zur Arbeit müssen, bitte ich besonders vorsichtig zu sein und die gebotenen Sicherheitshinweise zu befolgen.
Seid bitte sehr vorsichtig! Nehmt die Informationen ernst!

Aktuelle Hinweise und verpflichtende Verfügungen findet Ihr im Internet unter: www.landkreis-birkenfeld.de